AuSschreIbung FÜR DIE FÖRDERUNG DEUTSCH-TÜRKISCHER SCHÜLERAUS-TAUSCHPROJEKTE IM SCHULJAHR 2019/20

 

Ein Schüleraustausch ist eines der prägendsten Erlebnisse der Schulzeit von Schülerinnen und Schülern. Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke freut sich deshalb, das Programm „Willkommen Türkei! Hoş geldin Almanya! Deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte“ erneut zur Förderung deutsch-türkischer Schüleraustauschprojekte ausschreiben zu können. Gesucht werden Schulen in Deutschland und der Türkei, die ihren Schülern durch Besuch und Gegenbesuch ermöglichen möchten, das jeweils andere Land kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Frist für die Einreichung der Förderanträge ist der 10.06.2019. Die Förderanträge müssen vollständig per Post bei der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke eingegangen sein. Unvollständig eingereichte Förderanträge können nicht berücksichtigt werden.

 

PrOJEKTARBEIT

Das Programm „Willkommen Türkei! Hoş geldin Almanya! Deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte“ fördert gemeinsame Projekte von Schulen in Deutschland und in der Türkei. Die Planung und Durchführung des Projekts erfolgt in Zusammenarbeit je einer Schule aus der Türkei und Deutschland. Die Projektthemen sind auf Grundlage der Ideen und Interessen der Schülerinnen und Schüler sowohl inhaltlich als auch methodisch frei wählbar. Besonders interessant für die Deutsch-Türkische Jugendbrücke sind Anträge zu Themen wie Sport, Digitalisierung, Kulturelle Bildung und MINT. Die aktive Partizipation der Schülerinnen und Schüler bei der Wahl des Themas und Organisation des Austausches ist ausdrücklich gewünscht. Eine Präsentation der Ergebnisse sowie angemessene Öffentlichkeitsarbeit ist Teil des Projekts.

 

FÖRDERMITTEL KÖNNEN BEANTRAGT WERDEN FÜR:

– Vor- und Nachbereitungstreffen verantwortlicher Lehrkräfte

– Reisekosten für Besuch und Gegenbesuch;

– Aufenthaltskosten (inkl. notwendiger Versicherungen, Eintrittsgelder etc.);

– Projektdurchführungskosten (z. B. Arbeitsmaterial, Honorare).

– Eine angemessene Eigenbeteiligung der Teilnehmenden wird vorausgesetzt, die Einwerbung von Drittmitteln ist erwünscht

„Willkommen Türkei! Hoş geldin Almanya! Deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte” ist ein Programm der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke, das 2009 von der Robert Bosch Stiftung initiiert wurde. In diesem Jahr wird das Programm erstmalig mit Fördermitteln der Stiftung Mercator realisiert.

 

WER KANN SICH BEWERBEN?

Schulen in Deutschland und der Türkei, die mit jeweils einer Schülergruppe ein gemeinsames Projekt durchführen möchten. Gefördert werden Projekte mit Beteiligung von Schülerinnen und Schülern aller Schultypen ab der 5. Jahrgangsstufe mit ihren Lehrkräften und Begleitpersonal. Die jeweilige Gruppengröße sollte im Bereich von 10 bis 25 Schülern liegen. Besonders freuen wir uns über Anträge von Haupt-, Real- und Berufsschulen.

 

RAHMENBEDINGUNGEN:

– die beiden Partnerschulen stehen bereits vor Antragstellung in Kontakt;

– der Antrag wird vom deutschen Schulpartner mit dem bereitgestellten Antragsformular fristgerecht bei der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke eingereicht (das Projekt umfasst: Vorbereitungsphase, Besuch und Gegenbesuch der Schülerinnen und Schüler, Nachbereitungsphase);

– das Projekt muss innerhalb eines Jahres durchgeführt werden (Laufzeit 01.07.2019-30.06.2020)

– Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte beschäftigen sich vorab mit dem jeweils anderen Land;

– Besuch und Gegenbesuch dauern jeweils 7 bis 10 Tage und beinhalten jeweils mindestens 2 Tage Projektarbeit (bei einer Dauer von mehr als 8 Tagen 3 Tage Projektarbeit);

– die Unterbringung erfolgt in Gastfamilien

 

BEWERBUNG:

Nach der Bewerbungsfrist (Stichtag) eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Gerne beraten wir Sie bei Bedarf während der Antragstellung.

Die Projektanträge werden von der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke ergebnisoffen geprüft. Die Entscheidung über eine Bewilligung wird bis spätestens 21.06.2019 mitgeteilt. Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke unterstützt und begleitet Sie bedarfsorientiert bei der Planung und Durchführung Ihres Projektes und ist Ihnen bei Fragen gerne behilflich.

Hier finden Sie die Antragsunterlagen. Zur Orientierung können sie den Beispielfinanzplan nutzen.

de

kontakt

Theresa Peters

Projektmanagerin